Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen (AGB)
von Grill den Spieß - www.steckerlfisch-grill.de
Inhaberin: Gabriele Weigert-Schilling, Atzmannsricht 54 92274 Gebenbach

Für Ihre bei
www.steckerlfisch-grill.de bestellten Waren gelten folgende Bedingungen:

§ 1 Geltungsbereich

Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Deutschland.
Sie gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

§ 2 Vertragsabschluß

1. In Prospekten, Anzeigen usw. enthaltene Angebote sind - auch bezüglich der Preisangaben - freibleibend und unverbindlich.
2. Die Bestellung ist ein bindendes Angebot. Wir können dieses Angebot nach unserer Wahl innerhalb von vier Wochen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung annehmen oder dadurch, dass dem Besteller innerhalb dieser Frist die bestellte Ware zugesendet wird.
3. Die Lieferung erfolgt in der Regel innerhalb von 1-2 Wochen nach Auftragseingang. Bei verspäteten Waren, wird der Kunde benachrichtigt.

§ 3 Preise

Es gelten die Preise vom Tag der Bestellung. Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer.

§ 4 Versand- und Servicekosten

Die Versand- und Servicekosten sind warenabhängig und werden in der Bestellung angezeigt. Bei der Bestellung von mehreren Produkten können sich die Versand- und Servicekosten zu Gunsten des Bestellers verringern. Die endgültigen Kosten werden in der Rechnung aufgezeigt. 

Versandkosten Steckerlfisch Grillaufsatz: Versandkostenfrei (innerhalb Deutschland)
Versandkosten Steckerlfischgrill "groß": 100,00 € (innerhalb Deutschland)

Gemäß § 447 BGB geht die Gefahr auf dem Käufer über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat.


§ 5 Widerrufsrecht für Verbraucher

(Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.)

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von
Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Grill den Spieß - Gabriele Weigert-Schilling, Telefonnummer: 09622/7048738, E-Mail-Adresse: info@steckerlfisch-grill.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen,informieren.
Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere
eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite (www.steckerlfisch-grill.de) elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir
Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchenWiderrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die
sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn
Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je
nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben.
Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise
der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. (D.h. Die Waren müssen neu und in einem unbenutzen Zustand zurückgesendet werden)


Ausschluss des Widerrufsrechtes

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.


§ 6 Zahlungsarten  (Deutschland)
 
(1) Kauf auf Rechnung Beim Kauf auf Rechnung ist der Rechnungsbetrag an dem in der Rechnung
genannten Kalendertag (20 Kalendertage nach dem Rechnungsdatum) zur Zahlung an
unseren externen Partner Billpay GmbH
http://www.billpay.de/endkunden/ fällig. Die
Zahlungsart Kauf auf Rechnung besteht nicht für alle Angebote und setzt unter anderem eine
erfolgreiche Bonitätsprüfung durch die Billpay GmbH voraus. Wenn dem Kunden für bestimmte
Angebote nach Prüfung der Bonität der Kauf auf Rechnung gestattet wird, erfolgt die Abwicklung der
Zahlung in Zusammenarbeit mit der Billpay GmbH, an die wir unsere Zahlungsforderung abtreten.
Der Kunde kann in diesem Fall nur an die Billpay GmbH mit schuldbefreiender Wirkung leisten. Wir
bleiben auch bei dem Kauf auf Rechnung über Billpay zuständig für allgemeine Kundenanfragen (z.B.
zur Ware, Lieferzeit, Versendung), Retouren, Reklamationen, Widerruferklärungen und -
zusendungen oder Gutschriften. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen
http://www.billpay.de/allgemein/datenschutz/ der Billpay GmbH.  
 
(2) Kauf per Vorkasse

(a) Der Käufer muss alle bestellten Waren per Vorauskasse bezahlen. Die Zahlung erfolgt vor Absendung der Ware aus unserem Lager. 


§ 6a Zahlungsarten  (Österreich)

(1) Kauf auf Rechnung  
 
Beim Kauf auf Rechnung ist der Rechnungsbetrag an dem in der Rechnung genannten Kalendertag
(20 Kalendertage nach dem Rechnungsdatum) auf das in der Rechnung bezeichnete Konto
zur Zahlung fällig. Die Zahlungsart Kauf auf Rechnung besteht nicht für alle Angebote und setzt unter
anderem eine erfolgreiche Bonitätsprüfung durch die Billpay GmbH 
http://www.billpay.de/at/endkunden-at/,
ggf. als Dienstleister eines mit Billpay zusammenarbeitenden Factors, voraus.
Wenn dem Kunden für bestimmte Angebote nach Prüfung der Bonität
der Kauf auf Rechnung gestattet wird, erfolgt die Abwicklung der Zahlung in Zusammenarbeit mit der
Billpay GmbH und ggf. einem mit Billpay zusammen arbeitenden Factor, an den wir unsere
Zahlungsforderung abtreten. Der Kunde kann in diesem Fall nur an den Factor bzw. bei Kunden aus
Deutschland oder der Schweiz an Billpay mit schuldbefreiender Wirkung leisten. Wir bleiben auch bei
dem Kauf auf Rechnung zuständig für allgemeine Kundenanfragen (z.B. zur Ware, Lieferzeit,
Versendung), Retouren, Reklamationen, Widerruferklärungen und -zusendungen oder Gutschriften.  
 
(2) Kauf per Vorkasse

(a) Der Käufer muss alle bestellten Waren per Vorauskasse bezahlen. Die Zahlung erfolgt vor Absendung der Ware aus unserem Lager. 


§ 6b Fälligkeit bei dem Kauf auf Rechnung und den Kauf per Lastschrift  (Österreich)
 
Rechnungsforderungen sind an dem in der Rechnung genannten Kalendertag zur Zahlung fällig
(Zahlungsziel). Forderungen aus dem Kauf per Lastschrift sind sofort zur Zahlung durch Sie fällig.
Kommen Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung nicht oder nicht vollständig innerhalb des Zahlungsziels
nach, so geraten Sie ohne weitere Mahnung in Verzug und haben Verzugszinsen von 10% p.a. zu
bezahlen. Das Mahnverfahren wird durch die Billpay GmbH, ggf. im Auftrag des mit Billpay
zusammen arbeitenden Factors abgewickelt, wobei diese berechtigt sind, pro Zahlungserinnerung
eine Mahngebühr von bis zu EUR 15,00 sowie weitere Gebühren, insbesondere die Kosten für ein
allfälliges Inkassoverfahren oder eines mit der Eintreibung beauftragten Rechtsanwaltes, in Rechnung
zu stellen. Die Geltendmachung weitergehender Rechte und Forderungen bleibt davon unberührt.
Eingehende Zahlungen des Kunden werden jeweils auf die älteste Schuld angerechnet. Weiter kann
Billpay künftig die Abwicklung der Zahlungsmodalitäten von Kaufverträgen, auch in Bezug auf andere
Händler, verweigern. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen
http://www.billpay.de/at/datenschutz-at/ der Billpay GmbH. 


§ 7 Gewährleistung und Haftung

1. Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre ab Erhalt der Ware.
2. Bei einem Mangel der von uns gelieferten Ware sind wir nach unserer Wahl zur Beseitigung des Mangels oder zu einer Ersatzlieferung berechtigt.
3. Bei Fehlschlagen der Nachbesserung oder Ersatzlieferung kann der Käufer nach seiner Wahl den Kaufpreis mindern oder vom Kaufvertrag zurücktreten.
4. Darüber hinausgehende Ansprüche des Käufers, insbesondere Schadensersatzansprüche einschließlich entgangenem Gewinn oder wegen sonstiger Vermögensschäden des Käufers, sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder auf der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht unsererseits beruht. In letzterem Fall ist unsere Haftung auf den voraussehbaren Schaden begrenzt. Sofern wir eine Garantie für die Beschaffenheit oder Haltbarkeit der von uns gelieferten Ware gegeben haben, richtet sich die Haftung nach dem Inhalt der Garantie.
5. Auf eventuelle Rostschäden oder Korrosionsschäden wird keine Haftung gewährleistet, da es z.B. durch eine hohe Luftfeuchtigkeit in Meeresnähe, durch Flugrost, durch die Verwendung von aggressiven Reinigungsmitteln etc. zur Korrosion kommen kann. Der Käufer hat die bestellte Ware mit einem geeignetem Pflege- oder Reinigungsmittel zu pflegen und zu reinigen.

§ 8 Eigentumsvorbehalt; Aufrechnung; Zurückbehaltungsrecht (Deutschland)
 
(1) Bei Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung
des Rechnungsbetrags vor. Sind Sie Unternehmer in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen
beruflichen Tätigkeit, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches
Sondervermögen, behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Ausgleich aller noch
offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller vor. Die entsprechenden
Sicherungsrechte sind auf Dritte übertragbar.  
 
(2) Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig
festgestellt oder von uns unbestritten oder anerkannt sind. Außerdem haben Sie ein
Zurückbehaltungsrecht nur, wenn und soweit Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen
Vertragsverhältnis beruht.  
 
(3) Befindet sich der Kunde uns gegenüber mit irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so
werden sämtliche bestehende Forderungen sofort fällig.

(4) Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Eingang aller uns vom Käufer zustehenden Zahlungen vor.

§ 8a Eigentumsvorbehalt; Aufrechnung; Zurückbehaltungsrecht  (Österreich)
 
(1) Bei Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung
des Rechnungsbetrags vor. Sind Sie Unternehmer in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen
beruflichen Tätigkeit, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches
Sondervermögen, behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Ausgleich aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit Ihnen vor.
Die entsprechendenSicherungsrechte sind auf Dritte übertragbar.
Außergewöhnliche Verfügungen wie z.B. Verpfändung oder Sicherungsübereignung sind unzulässig. Im Falle der Verarbeitung, Vermengung oder
Verbindung der Vorbehaltsware mit anderem Material erwerben wir Miteigentum an den hierdurch
entstehenden Erzeugnissen im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu dem des anderen
Materials. Bei Pfändungen der Vorbehaltsware haben Sie uns unverzüglich davon zu informieren und
uns bei der Sicherung unserer Rechte zu unterstützen sowie uns sämtliche diesbezüglich
erwachsenden Kosten, insbesondere solche im Zusammenhang mit einem Widerspruchsprozess zu
ersetzen.  
 
(2) Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig
festgestellt oder von uns unbestritten oder anerkannt sind oder Zahlungsunfähigkeit unsererseits
besteht. Verbrauchern besteht auch die Möglichkeit, mit Gegenforderungen aufzurechnen, die im
rechtlichen Zusammenhang mit der Verbindlichkeit des Verbrauchers stehen. Darüber hinaus ist eine
Aufrechnung Ihrerseits ausgeschlossen. Außerdem haben Sie ein Zurückbehaltungsrecht nur, wenn
und soweit Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.  
 
(3) Befindet sich der Kunde uns gegenüber mit irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so
werden sämtliche gegen ihn bestehenden Forderungen sofort fällig.

§ 9 Datenschutz

1. Die mit der Bestellung des Käufers übermittelten Daten werden im Zusammenhang mit der Abwicklung des Vertrages bearbeitet und gespeichert. Die Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ausschließlich im Rahmen der Vertragsabwicklung.
2. Der Käufer willigt ein, dass seine Daten in anonymisierter Form für interne Marktforschungszwecke genutzt werden können. Für eigene Marketingzwecke werden die Daten des Käufers nur nach Zustimmung des Käufers genutzt. Der Kunde kann seine Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen.
3. Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Teledienstedatenschutzgesetz (TDDSG).

§ 10 Rechtswahl und Gerichtsstand

1. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
2. Im Verkehr mit Endverbrauchern ist auch das Recht am Wohnsitz des Endverbrauchers anwendbar, sofern es sich zwingend um verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

§ 11 Identitäts- und Bonitätsprüfung bei Auswahl von Billpay-Zahlungsarten (Deutschland)
 
Wenn Sie sich für eine der Zahlungsoptionen unseres Partners Billpay GmbH
www.billpay.de/endkunden/ entscheiden, werden Sie im Bestellprozess gebeten, in die
Übermittlung der für die Abwicklung der Zahlung und eine Identitäts- und Bonitätsprüfung
erforderlichen Daten an Billpay einzuwilligen. Sofern Sie Ihre Einwilligung erteilen, werden Ihre Daten
(Vor- und Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Geburtsdatum, Telefonnummer und  beim Kauf per Lastschrift die angegebene Kontoverbindung) sowie die Daten im Zusammenhang mit
Ihrer Bestellung an Billpay übermittelt.  
 
Zum Zwecke der eigenen Identitäts- und Bonitätsprüfung übermittelt Billpay oder von Billpay
beauftragte Partnerunternehmen Daten an Wirtschaftsauskunfteien (Auskunfteien) und erhält von
diesen Auskünfte sowie ggf. Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren,
in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen. Detaillierte Informationen hierzu
und zu den eingesetzten Auskunfteien sind den Datenschutzbestimmungen
http://www.billpay.de/allgemein/datenschutz/ der Billpay GmbH zu entnehmen.  
 
Des Weiteren setzt Billpay zur Aufdeckung und Prävention von Betrug ggf. Hilfsmittel Dritter ein. Mit
diesen Hilfsmitteln gewonnene Daten werden ggf. bei Dritten verschlüsselt gespeichert, so dass sie
lediglich von Billpay lesbar sind. Nur wenn Sie eine Zahlart unseres Kooperationspartners Billpay
auswählen, werden diese Daten verwendet, ansonsten verfallen die Daten automatisch nach 30
Minuten.

§ 11a Identitäts- und Bonitätsprüfung bei Auswahl von Billpay-Zahlungsarten  (Österreich)
 
Wenn Sie sich für eine der Zahlungsoptionen unseres Partners Billpay GmbH
http://www.billpay.de/at/endkunden-at/ entscheiden, werden Sie im Bestellprozess gebeten, in
die Übermittlung der für die Abwicklung der Zahlung und eine Identitäts- und Bonitätsprüfung
erforderlichen Daten an Billpay und ggf. einen mit Billpay zusammen arbeitenden Factor
einzuwilligen. Sofern Sie Ihre Einwilligung erteilen, werden Ihre Daten (Vor- und Nachname, Straße,
Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Geburtsdatum, Telefonnummer und beim Kauf per Lastschrift die
angegebene Kontoverbindung) sowie die Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bestellung an Billpay
und ggf. an den mit Billpay zusammen arbeitenden Factor übermittelt.  
 
Zum Zwecke der eigenen Identitäts- und Bonitätsprüfung übermittelt Billpay oder von Billpay
beauftragte Partnerunternehmen Daten an Wirtschaftsauskunfteien (Auskunfteien) und erhält von
diesen Auskünfte sowie ggf. Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren,
in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen. Detaillierte Informationen hierzu
und zu den eingesetzten Auskunfteien sind den Datenschutzbestimmungen
http://www.billpay.de/at/datenschutz-at/ der Billpay GmbH zu entnehmen.  
 
Des Weiteren setzt Billpay zur Aufdeckung und Prävention von Betrug ggf. Hilfsmittel Dritter ein. Mit
diesen Hilfsmitteln gewonnene Daten werden ggf. bei Dritten verschlüsselt gespeichert, so dass sie
lediglich von Billpay lesbar sind. Nur wenn Sie eine Zahlart unseres Kooperationspartners Billpay
auswählen, werden diese Daten verwendet, ansonsten verfallen die Daten automatisch nach 30
Minuten.

§ 12 Schlussbestimmungen
Hat der Kunde als Unternehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder sind Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz der Firma Frei Edelstahl. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt insoweit hiervon unberührt.